Unterspritzung – Kleiner Eingriff, großer Effekt!

Geeignet zum Ausgleich tiefer mimischer Falten als auch zum Formen des Gesichts (z.B. Konturieren von Ober-/Unterlippe) ist die Applikation von Fillern wie der Hyaluronsäure. Speziell bei Mimikfalten im Bereich von Stirn und Augen bietet sich alternativ auch die Behandlung mit Botulinumtoxin an. Durch gekonnte Injektion des Präparates in ganz bestimmte Bereiche der Gesichtsmuskulatur wird diese gezielt entspannt und mimische Falten auf diese Weise geglättet. Der MKG-Chirurg ist mit den Weichgeweben des Gesichts bestens vertraut und weiß den Verlauf von wichtigen anatomischen Struktur wie Nerven oder Blutgefäßen genau abzuschätzen. Zudem sollte hier erwähnt werden, dass die Applikation von Botulinumtoxin nicht nur in der Ästhetik sondern auch in der funktionellen Therapie von Bruxismus (Knirschen) bei Überfunktion der Kaumuskulatur bei CMD angewandt wird.

Der langfristige Erfolg ist sehr individuell und dementsprechend kann eine wiederholte Gabe von Fillern und/oder Botulinumtoxin erforderlich werden.

 

 

 

Quelle: